FK6–ISKD

FK 6 ISKD Doppel-Lamellen-Dichtungsringe-Kombiniert für Wellen

Anwendung FK6 ISKD Innen Spannende Kombinierte Doppelringe (3 Ringe = 1 Satz)

Doppelt gewundene Lamellenringe “FK6 ISKD” dienen zur Fettabdichtung von Wälz- und Gleitlagern und schützen, gefettet, gegen Fettaustritt sowie gegen Staub-, Schmutz- und Spritzwassereintritt, insbesondere dann, wenn höhere Abdichtungsansprüche gestellt werden. Durch die zusätzliche Abdichtung des Nutgrunddurchmesser wird, infolge des vergrößerten Umlenkungseffektes, die Abdichtungswirkung optimiert.

Aufgrund der einfacheren Montage in die Nuten wird nach Möglichkeit die Anordnung FK6 ASD oder FK6 ASKD der Anordnung FK6 ISD oder FK6 ISKD vorgezogen. Die Ringträger können aus Stahl, Gusseisen, Leichtmetall oder Kunststoff sein, je nach Anwendungsfall bzw. technischer Notwendigkeit.

Ringwerkstoffe

FK6–ISKD

FK6–ISKD

Axial- und/oder Radialspiel 3):

Tritt im Bereich der Ringe Axialspiel auf, muss die Nutbreite A um das Doppelte des Spiels verbreitert werden. Tritt Radialspiel auf, muss der Nutgrunddurchmesser D2 um das Radialspiel verkleinert werden. Wird dies nicht beachtet, treten Beschädigungen an den Ringen und an den umliegenden Bauteilen auf. Es wird empfohlen, die Nutbreitentoleranzen in Anspruch zu nehmen, auf jeden Fall bei Wärmeausdehnung.

Montagehinweise 3):

Siehe hier

Bestellbezeichnung 4):

Bei Anfragen und/oder Bestellungen muss die Ringdurchmesserangabe genau mit dem Gehäuse- bzw. Bohrungsdurchmesser D1“ übereinstimmen. Die Ringe können einzeln oder in Sätzen (1 Satz = 2 ISD-Ringe + 1 ASD-Ring) bestellt werden.

Lauf- und Montageversuche:

Vor einem Serieneinsatz unserer Lamellenringe müssen in jedem Fall Lauf- und Montageversuche unter Betriebsbedingungen durchgeführt werden, um festzustellen, ob der gewünschte Dichteffekt erreicht werden kann.

Technisches Datenblatt

FK 6 ISD Doppel-Lamellen-Dichtungsringe für Wellen

Konstruktionshinweise unbedingt beachten!

FK6–ISKD

FK6–ISKD

Achtung: Bitte beachten Sie die Hinweise auf den Seiten Allgemeines, Konstruktions- und Montagehinweise, Befettung und im technischen Fragebogen.

Als PDF herunterladen